Der von Frau Pollak eingeleitete Perspektivenwechsel hat mir ermöglicht, die Bedürftigkeit der Mobberin zu sehen. Ich konnte ihr starkes Bedürfnis nach Anerkennung und Aufmerksamkeit erkennen und ein Stück weit befriedigen. Ich sehe zwar, dass das eigentlich nicht meine Aufgabe ist, aber ich übernehme diese Aufgabe, weil es mir wichtig ist, meinen Job zu behalten und nicht mehr permanent attackiert zu werden. Jetzt ist es besser.

Feedback von KlientInnen

Seit Jahren litt ich an Depressionen. Dachte ich. Ich suchte Hilfe bei Beratungseinrichtungen und Psychotherapie, leider ohne Erfolg. Medikamente wollte ich nicht einnehmen. Bei Frau Pollak lernte ich, mit meinen negativen Gefühlen umzugehen, sodass ich auch heute - vier Jahre später - weiterhin auf Medikamente verzichten kann.