Meine Ausbildung

Wieslocher Institut für systemische Lösungen (Systemische Aufstellungen)
Wirtschaftsuniversität Wien
(Betriebswirtschaftslehre)
ARGE Bildungsmanagement
(Dipl. Lebens- und Sozialberatung/Psychosoziale Beratung)
Österreichischer Arbeitskreis für Gruppendynamik und Gruppentherapie (Gruppendynamik)
VAVÖ Verband alpiner Vereine Österreichs (Wanderführerin)


Meine Arbeit

Die wissenschaftliche Fundierung meines professionellen Handelns ist mir sehr wichtig. Dies deshalb, weil nur eine wissenschaftlich fundierte Vorgangsweise meinen KlientInnen und mir die bestmögliche Wirksamkeit unseres gemeinsamen Handelns ermöglicht. Ich verwende ausschließlich Verfahren, deren Wirksamkeit durch zahlreiche qualitativ hochwertige Studien nachgewiesen wurde.

In meiner Arbeit folge ich der Tradition der systemischen Organisationsberatung (systOB) und verbinde meine Wirtschafts- mit meiner Beratungskompetenz. Für das Verständnis von Organisationen ist die Kombination eines fundierten betriebswirtschaftlichen Verständnisses mit einem ebenso fundierten psychosozialen Beratungswissen unerlässlich. Gleiches gilt für Coaching im beruflichen Umfeld.

Gleichzeitig nütze ich zugunsten meiner KlientInnen aber auch die Möglichkeiten, die mir jedes dieser Fachgebiete für sich alleine genommen bietet.

So unterstütze ich beispielsweise meine KlientInnen auch bei Thematiken außerhalb Ihres beruflichen Umfeldes, etwa beim Umgang mit Schicksalsschlägen, Gewalterfahrungen und erlebten Niederlagen.

Andererseits freut es mich ebenso, wenn ich Unternehmen bei der Bewältigung der Herausforderungen eines funktionalen Finanz- und Rechnungswesen unterstützen kann.


Beratungstätigkeiten für psychotherapeutische/psychosoziale Einrichtungen:

Psychosoziales Tageszentrum Regenbogen, Wien
Kinderfreunde Wien, Mobbing Workshop
Selbsthilfegruppe Mobbing Wien, Supervision

 

Sonstiges

Seit 1982 beschäftige ich mich mit gruppendynamischen und psychosozialen Prozessen. Ich orientiere mich vorwiegend am systemischen Ansatz (Literaturtipp für Interessierte: Systemische Therapie und Beratung) mit starker Hinwendung zu konstruktivistischen Denkmodellen (Literaturtipp für Interessierte: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus), lasse mich aber auch gerne von anderen therapeutischen Methoden beeinflussen, wenn dies für meine Klientinnen und Klienten hilfreich ist.

Ebenfalls seit den frühen 80er-Jahren bin ich im kaufmännischen Bereich in der Privatwirtschaft beschäftigt. Ich begann nach der Handelsschule als Bürokraft. Heute bin ich als Expertin für das Finanz- und Rechnungswesen und Steuern tätig, seit 2006 auch in selbstständiger Tätigkeit.

Durch meine jahrzehntelange unselbstständige und selbstständige Tätigkeit in der Privatwirtschaft, kenne ich auch das Lebensumfeld außerhalb des Sozialbreiches. Diese Erfahrungen versetzen mich in die Lage, die Lebenswelten meiner Klientinnen und Klienten besser zu verstehen.

In meiner Freizeit genieße ich beim Bergsteigen die Einsamkeit in den österreichischen Alpen. Wegen seiner wildromantischen Schönheit ist das Steirische Ennstal zu meiner zweiten Heimat geworden.

Feedback von KlientInnen

Seit Jahren litt ich an Depressionen. Dachte ich. Ich suchte Hilfe bei Beratungseinrichtungen und Psychotherapie, leider ohne Erfolg. Medikamente wollte ich nicht einnehmen. Bei Frau Pollak lernte ich, mit meinen negativen Gefühlen umzugehen, sodass ich auch heute - vier Jahre später - weiterhin auf Medikamente verzichten kann.